Malware per USB – Wenn sich zwei verbünden, ärgert sich der dritte

Angriffe auf die IT-Security und Corona: Zwei Themen, die gerne auch einfach verschwinden könnten, werden nun vereint. Wie heise online berichtet, warnt das FBI US-Firmen vor USB-Sticks mit Malware. Die Speichermedien seien zum Beispiel als Covid-Leitfaden getarnt.

Aber auch diese, durchaus perfiden Angriffe haben etwas Gutes: Sie zeigen, dass der beste Schutz vor Viren keine Chance hat, wenn Mitarbeitende das Virus einladen. Einen echten Schutz liefert hier nur die permanente Kontrolle des ausgehenden Datenverkehrs sowie, bei Bedarf, dessen Sperrung.

Denn: Auch der am besten getarnte USB-Stick mit der gemeinsten Malware kann nichts anrichten, wenn er sich nicht nach außen verbinden kann!

Überzeugen Sie sich selbst! Mit BlackFog, der Cybersecurity-Lösung, deren ADX-Ansatz (Anti Data Exfiltration) Angriffe wirksam unterbindet.

#redeagleit #betriebsspionage #itsecurity #dsgvo #blackfog #outboundtraffic #gdpr #ondevice #endpointsecurity #adx

Unverbindliches Info-Gespräch